Der ETN e.V. ist eine in ganz Europa aktive gemeinnützige Tier- und Naturschutzorganisation

Schlachthof-Petition: Das Leiden der Tiere – Keine Zeit zum Sterben

Schlachthof_Udo Böhlefeld/pixelio.de Bild: Udo Böhlefeld/pixelio.de Fünf Milliarden Tiere sterben jährlich in den Schlachthäusern der EU. Allein diese Zahl ist erschreckend, doch die Umstände, unter denen die Schlachtung erfolgt, sind noch viel schlimmer.

Schätzungen zufolge erleben 9 % der Rinder und 12,5 % der Schweine in deutschen Schlachthöfen mit wie sie aufgeschlitzt, ausgeblutet und zerteilt werden. In Zahlen bedeutet dies, dass rund 7,4 Millionen Schweine und 200.000 Rinder ihre Schlachtung bei vollem Bewusstsein miterleben!
Akkordarbeit von oft ungelernten Arbeitern, Gewinnmaximierung wie auch defekte Betäubungs- und/oder Tötungsgeräte sind die Gründe für diese Qualen. So verbleiben 45 Sekunden für die Tötung eines Rindes und 5 Sekunden für die eines Schweines.

Da es so gut wie keine Überwachung der Schlachthöfe gibt, existieren die Verordnungen über das Schlachten und Töten von Tieren  nur auf dem Papier.

Nachstehende Petition fordert deshalb eine lückenlose, gesetzlich vorgeschriebene Videoüberwachung von Schlachthöfen sowie die Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse und eine Ahndung von Gesetzesverstößen.

Die Videoüberwachung in Schlachthöfen ist ein erster Schritt zu weniger Tierleid. Gehen Sie ihn mit uns:

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere cover 4 2017

aktionsbuendnis fuchs

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden
national cpr association
national cpr association