Weihnachts-Spendenaktion für Tiere in der Ostukraine

Unser Ziel: 100 Säcke Futter für hungernde Tiere

U2qV5e6MPZMDie Situation in der Ostukraine droht gerade wieder zu eskalieren. Der Krieg dort ist vergessen, aber längst nicht vorbei. Noch immer schwelen Konflikte, fallen Schüsse, sterben täglich Menschen und Tiere. Tierschützer versuchen verzweifelt verletzte Straßentiere zu versorgen, Tierheime haben kein fließend Wasser und keinen Strom. Wir haben die Tiere im Kriegsgebiet nicht vergessen und wollen ihnen mit einer großen Futterspende zu Weihnachten wenigstens einen Teil ihrer Not nehmen. Helfen Sie mit, spenden Sie einen Sack Futter für die Tiere im Kriegsgebiet!

In den Gebieten rund um Donezk und Lugansk herrscht noch immer Krieg – auch wenn die Not der Menschen und Tiere dort schon längst aus den Augen der Öffentlichkeit verschwunden ist. Unsere Partnertierheime in Lugansk, Donezk, Gorlovka und Dimitrov müssen noch immer jeden Tag um das Leben ihrer Schützlinge bangen, denn Futter für Hunde und Katzen ist rar oder völlig überteuert. Medikamente gibt es vor allem in Gorlovka und Dimitrov kaum; um einen Tierarzt zu besuchen, müssen die Tierschützer weite Reisen auf sich nehmen.
Nichts ist mehr wie früher in der Ostukraine, das Leben für Mensch und Tier ist beschwerlich, gefährlich und voller Entbehrungen. Straßentiere werden von Milizen misshandelt und erschossen. Überlebende Hunde und Katzen landen dann mit viel Glück in den überfüllten Tierheimen, in denen die Tierschützer den verwundeten Vierbeinern allzu oft nicht mehr helfen können. Doch Irina, Viktorija, Alevtina und Natalia von unseren Partnertierheimen kämpfen um jeden Hund und jede Katze – mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen.

Wir wollen die Tierschützer und Tiere im Kriegsgebiet nicht im Stich lassen und noch vor Weihnachten gemeinsam mit unserem Partner PAWU eine große Ladung Futter spenden.
Bitte helfen Sie uns dabei:

1 Sack Hunde- oder Katzenfutter kostet 10 Euro

100 kg Weizen für die Hunde kosten 30 Euro

Unser Ziel: Mindestens 100 Säcke Futter und eine Tonne Weizen

Was für uns nur kleine Geldbeträge sind, bedeutet für die Tiere im Kriegsgebiet Rettung in größter Not.
Mit einer kleinen Spende von nur 10 Euro - also ein Futtersack - muss ein Hund oder eine Katze einen Monat lang keinen Hunger mehr leiden.

FB IMG 1531222107015Bitte helfen Sie uns den Tieren in der Ostukraine ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen!
Nutzen Sie unser Spendenformular oder überweisen Sie auf dieses Konto:

Europäischer Tier- und Naturschutz e.V.
Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX
Stichwort: Weihnachtsaktion Ostukraine

Sachspenden können wir leider nicht annehmen, da wir diese nicht von Deutschland aus in die Ukraine schicken können. Das Futter wird in der Ukraine gekauft und mithilfe einer Mitarbeiterin von PAWU in das Kriegsgebiet verschickt. Weizen kann im Kriegsgebiet direkt gekauft werden.