Einfach nachhaltig: Natürlich unter Strom

715973 web R K B by Marc Boberach pixelio.deMarc Boberach / pixelio.deEinfach nur mit ein paar Mausklicks schnell was für die Umwelt tun? Das geht! Und zwar indem man seinen Stromanbieter wechselt. Ganz einfach weg vom umweltschädlichen Strom aus Kohle zu Ökostrom, denn Kohle ist der Klimakiller Nummer 1. Während Windräder, Wasserkraftwerke und Photovoltaikanlagen kaum CO2- Emissionen verursachen, setzt ein Kohlekraftwerk um die 1000g CO2 pro produzierter Kilowattstunde Strom frei. Trotzdem stammt immer noch etwa ein Viertel der genutzten Energie in Deutschland aus Kohlenkraftwerken. Zeit, dass sich das ändert!

Mittlerweile gibt es viele Anbieter von Ökostrom, doch Ökostrom ist nicht immer wirklich Öko. Bei der Auswahl sollte man unbedingt darauf achten, dass der Strom ausschließlich aus erneuerbarer Energie hergestellt wird und nicht doch ein Anteil durch Kohle oder Atom produziert wird und, dass der Anbieter unabhängig ist von einem Atomstromkonzern, denn sonst braucht man eigentlich gar nicht erst wechseln. Gute Anbieter fördern zudem den Ausbau regenerativer Energien. Anbieter, die diese Kriterien erfüllen sind unter anderem Lichtblick, Greenpeace Energy, EWS Schönau und Naturstrom. 

Also worauf noch warten? Schnell wechseln und die Kraft der Natur nutzen statt sie zu zerstören.

 

Weitere Artikel zum Thema finden Sie in unserem Archiv.

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere cover 03 2017

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden