Einfach nachhaltig: Recyclingpapier – ein kleiner Graustich für eine grüne Welt

261647 web R K B by Hermann pixelio.deHermann / pixelio.deAllein in Deutschland werden jedes Jahr über 20 Millionen Tonnen Papier verbraucht, das heißt jeder von uns nutzt über 250 Kilogramm Papier pro Jahr! Dafür werden riesige Forstplantagen angelegt, die ursprüngliche Wälder verdrängen und so den Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen zerstören, denn in diesen Monokulturen ist ein Leben unmöglich. Natürlich ist es für die Umwelt am besten, wenn wir unseren Papierverbrauch reduzieren, aber oft kommt man einfach nicht drum herum Papier zu nutzen. 

In diesem Fall sollte man unbedingt zu Recyclingpapier greifen, denn für Recyclingpapier werden im Gegensatz zu Frischfaserpapier werden keine neuen Bäume abgeholzt. Außerdem wird bei der Herstellung bis zu 70 Prozent weniger Wasser verbraucht und bis zu 60 Prozent weniger Energie benötigt. Zwar müssen auch bei der Herstellung von Recyclingpapier Chemikalien genutzt werden, unter anderem um alte Farbpartikel abzulösen, jedoch ist die Menge im Vergleich zum Frischfaserpapier deutlich geringer.

Also eine Menge guter Gründe beim nächsten Einkauf zu Recyclingpapier zu greifen und das nicht nur bei Papier für den Drucker, sondern auch bei Schulheften, Klopapier, Taschentüchern und vielem mehr- für eine grüne Welt ist ein kleiner Graustich doch leicht zu verkraften. 

 

Weitere Artikel zum Thema finden Sie in unserem Archiv.

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere cover 03 2017

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden