Die Tierheime im Osten der Ukraine brauchen unsere Hilfe!

Wieder einmal wenden wir uns mit einem dringenden Spendenaufruf an Sie, liebe Tierfreunde. Im Osten der Ukraine toben weiterhin Straßenkämpfe, der Bürgerkrieg trifft Mensch und Tier gleichermaßen hart. Während unseres Engagements in Lugansk, Stachanow, Donetsk und Gorlovka lernten wir in den letzten Jahren viele engagierte Tierschützer kennen, die private Tierheime betreiben und sich bedingungslos für ihre Schützlinge aufopfern. Sie finanzierten ihre Tierheime bisher allein über Spenden tierlieber Mitmenschen. Doch nun bedroht die Krise in der Ukraine die Existenz der Tierheime, denn in der momentanen Situation haben die meisten Ukrainer kein Geld mehr, um die Tierheime weiterhin zu unterstützen. Nun können die Tierschützer die Verpflegung, medizinische Versorgung und Kastration ihrer Tiere nicht mehr gewährleisten. Viele Menschen verlassen die Region um Donetsk und Lugansk, doch die Tierschützer können ihre Tiere nicht im Stich lassen und harren aus. Viele Menschen, die ihre Häuser verlassen, lassen die Tiere zurück, so dass noch mehr Tiere in den Tierheimen ankommen.

3

Eines dieser Tierheime ist „Give a paw“ in Lugansk, das im Moment 250 Hunde beherbergt. Das Tierheim bekam noch nie viele Gelder, doch selbst die wenigen Spender fallen jetzt weg, da die Menschen in Lugansk selbst kein Geld mehr haben und ums Überleben kämpfen. Die Hunde im „Give a paw“ bekommen nur noch Brot – wenn sie Glück haben … Das Tierheim ist außerdem direkt vom Kriegsgeschehen betroffen, da es mitten in der Stadt liegt. Die Mitarbeiter müssen täglich mit Übergriffen rechnen.

Give-a-paw

Gorlovka-1

Baufällige Zwinger im Tierheim „Give a paw“ in Lugansk

Ein weiteres Tierheim liegt in der Stadt Gorlovka, unweit entfernt von Donetsk. Da das Tierheim von Gorlovka recht weit außerhalb der Stadt liegt, war es schon immer nicht so gut besucht wie private Tierheime in anderen Städten. Die entfernte Lage zur Stadt schützt das Tierheim aber bisher auch vor direkten Übergriffen. Allerdings gibt es auch hier kaum mehr Futter. Die Tierschützer denken schon darüber nach, die Hunde freizulassen, damit sie wenigstens auf der Straße noch eine Chance haben. So würden mühsam hochgepäppelte Tiere wieder ihrem Schicksal überlassen und die Arbeit von Jahren zunichte gemacht.

Gorlovka-3

Gorlovka-5

Das Tierheim von Gorlovka

Das Tierheim „PIF“ in Donetsk hat es besonders schwer getroffen. „PIF“ wurde jahrelang von der Akhmetov-Stiftung „Entwicklung der Ukraine“ unterstützt. Doch durch die politischen Unruhen im Land ist die Stiftung zurzeit geschlossen, und Gelder fließen nur noch in diesem Monat, sofern sich die politische Lage nicht grundlegend ändert. „PIF“ beherbergt ca. 900 Hunde, die jetzt akut durch Hunger, aber auch durch Übergriffe von Milizen auf das Tierheim bedroht sind. Die Leiterin Viktorija wird ihre Tiere nach eigener Aussage nicht verlassen, aber wie sie weitermachen soll, weiß sie auch nicht. Es gibt Überlegungen, die Tiere in das abgelegene Tierheim von Gorlovka zu bringen, um sie zumindest vor Angriffen zu schützen. Aber dies wäre ein riesiges logistisches und finanzielles Problem, und die Tiere hätten wiederum kein Futter.

PIF-45

Neue Zwinger im „PIF“ in Donetsk

Dies sind nur wenige Beispiele dafür, was die Tierschützer und ihre Tiere in der Ost-Ukraine ertragen müssen. Sie sind mittlerweile täglich bedroht durch Übergriffe, leiden unter Hunger und mangelhafter medizinischer Versorgung. Viele sind am Ende ihrer Kräfte und ihre einzige Hoffnung besteht jetzt in Hilfe aus dem Ausland!

SAM 0149

Donetsk

SAM 0170

x 537e27c2

Wenn auch Sie helfen möchten, spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

Europäischer Tier- und Naturschutz e.V.

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE59 3705 0299 0007 0070 19
BIC:    COKSDE33XXX

Verwendungszweck: Notfallhilfe Ost-Ukraine

Bitte vermerken Sie unbedingt den angegebenen Verwendungszweck, damit wir Ihre Spende zuordnen können!

Im Namen der Tierheim-Tiere der Ost-Ukraine danken wir Ihnen für Ihre Hilfe!

Weitere Artikel zum Thema finden Sie in unserem Archiv.

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere 02 2017

Wahlprüfsteine 2017

kreuz

Antworten der Parteien zu Tierschutzfragen

Wie stehen die Parteien zu einzelnen Tierschutzthemen?

Positionen der Parteien zur Bundestagswahl lesen Sie hier

 

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden