Pressemitteilung: ETN-Partner Project Blue Sea beim Coastal Cleanup Day

2Anlässlich des jährlich im September stattfindenden internationalen Küstenreinigungstages (International Coastal Cleanup Day) führte die Herner Meeresschutzorganisation Project Blue Sea eine Reinigungsaktion am Rhein-Herne-Kanal durch.

In den vergangenen Jahren reisten die aktiven Helfer des Vereins an verschiedene Orte entlang der deutschen Nordseeküste, um dort vor Ort auf die stetig anwachsende Vermüllung der Meere aufmerksam zu machen. „In diesem Jahr haben wir uns bewusst für die Reinigung eines Gewässers im Binnenland entschieden, denn ca. 80% des Mülls im Meer entsteht eben hier bei uns in den Städten und Gemeinden. Über Bäche, Kanäle und Flüsse wird unser Wohlstandsmüll bis in die Ozeane gespült“, berichtet der Project Blue Sea-Vorsitzende Sascha Regmann. „Es war erschreckend, wie viel Müll zusammengekommen ist.“

4Ebenso, wie bei Einsätzen direkt am Meer, waren auch bei dieser Reinigungsaktion Plastikmüllgegenstände die hauptsächlichen Fundstücke. Jahreszeitlich bedingt waren zahlreiche „saisonale“ Fundstücke wie Eisverpackungen, Grillgutverpackungen, Luftballons und Erfrischungsgetränkeflaschen aufzufinden. Aber auch etliche Plastiktüten und Einmalverpackungstüten wurden eingesammelt. Unterstützt wurde die Kampagne durch die „entsorgung herne“, die Arbeitshandschuhe spendete und den gesammelten Müll kostenfrei entgegennahm sowie durch den Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. der ein Fahrzeug für sämtliche Project Blue Sea-Meeresschutzaktivitäten bereitgestellt hat.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden