Kastrationsaktion in Rumänien - Erfolgreiche Aktion trotz politischer Hindernisse

Strassenhunde in BrailaZum ersten Mal war das ETN-Tierärzteteam im Juli dieses Jahres in Braila, einer Stadt in Rumänien in der Nähe von Bukarest, tätig. Braila ist, abgesehen von Bukarest, die Stadt mit der höchsten Streunerzahl in ganz Rumänien, weshalb die Tierschützer vor Ort Hilfe dringend nötig haben.
Organisiert wurde die Aktion von Dog Rescue Romania, einem jungen Tierschutzverein, der eine Tierklinik und ein Tierheim in Bukarest betreibt und zudem eines der städtischen Tierheime in Braila übernommen hat. Die Tierschützer von Dog Rescue Romania um Dr. Rudi Hofmann waren außerordentlich engagiert, so dass sich schnell eine gute Zusammenarbeit mit dem ETN-Team entwickelte. Kastriert wurden Straßentiere und Hunde aus dem zweiten städtischen Tierheim von Braila; insgesamt konnte das Team 552 Tiere behandeln.

Braila KastrationsaktionDiese Zahl ist bemerkenswert, bedenkt man die derzeitige politische Lage in Rumänien. Im September 2013 wurde ein Gesetz erlassen, dass Stadtverwaltungen und öffentlichen Tierheimen erlaubt herrenlose Hunde nach zweiwöchiger Frist einzuschläfern. Es existieren Pro-Kopf-Gelder für jeden Hund, so dass die Tiere massenhaft von den Straßen gefangen und in den „Tierheimen“ kaserniert werden, wo sie ohne Versorgung dahinvegetieren oder auf billige Weise getötet werden. In Braila geht die Stadtverwaltung einen anderen Weg und arbeitet mit den Tierschützern von Dog Rescue Romania zusammen, Kastrationsaktionen sind deshalb gewünscht.
Trotz dieser grundsätzlich positiven Einstellung von Seiten der Stadt, sah sich das ETN-Tierärzteteam teilweise mit einem sehr ablehnenden Verhalten einzelner Behördenvertreter konfrontiert, was die Kastrationsaktion nicht gerade erleichterte. Daran war wieder einmal zu erkennen, dass es ein langer Prozess ist bis sich die Einstellung der Menschen gegenüber Straßentieren ändert. Doch auch einzelne Boykottaktionen konnten die Tierärzte des ETN und Dog Rescue Romania letztlich nicht stoppen, so dass die Kampagne trotz aller Hindernisse ein großer Erfolg wurde.

                                             Braila 7

 

 

Weitere Artikel zum Thema finden Sie in unserem Archiv.

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

respektiere 02 2017

Wahlprüfsteine 2017

kreuz

Antworten der Parteien zu Tierschutzfragen

Wie stehen die Parteien zu einzelnen Tierschutzthemen?

Positionen der Parteien zur Bundestagswahl lesen Sie hier

 

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden