Lasst uns nicht im Regen stehen!

WeideunterständeEisregen, Schnee, Hagel oder brennende Sonne - Ein Witterungsschutz für Tiere fehlt auf vielen Pferdekoppeln, Kuhwiesen und Schafweiden. Das Problem ist allgegenwärtig, aber trotzdem wenig beachtet.
Zahlreiche Privathalter und Kleinbauern lassen ihre Tiere den gesamten Tag über oder mehrere Stunden auf Weiden stehen, die keinerlei Schutz vor Witterungseinflüssen bieten. Pferde, Rinder und Schafe leiden im Hochsommer unter der sengenden Sonne und im Herbst und Winter im strömenden Regen oder eisigem Wind. Dabei schreibt der Gesetzgeber für Nutztiere und Pferde vor, dass ein Witterungsschutz vorhanden sein muss. Dies können ein fester oder mobiler Weideunterstand oder auch natürliche Barrieren, wie beispielsweise Hecken oder Bäume sein. Diese Mindestanforderungen an die Tierhaltung sind in zahlreichen Gesetzen festgehalten, doch viele Tierhalter kommen dieser Forderung nicht nach.

In unserer Kampagne „Lasst uns nicht im Regen stehen!“ möchten wir Tierhalter über die gesetzlichen Bestimmungen informieren und sie dazu anhalten im Interesse ihrer Tiere einen Witterungsschutz zu errichten.
Wir möchten Tierfreunde, Nachbarn und Anwohner sensibilisieren und sie animieren, sich gegen Missstände und für die Gesundheit der Tiere einzusetzen.

IMG-20150205-WA0001Dabei geht es uns nicht um eine Vermenschlichung der Tiere und falsch verstandene Tierliebe. Nicht jedes Tier wird bei Regen einen Unterstand aufsuchen oder bei Schnee trockene Liegeplätze bevorzugen. Je nach Art, Rasse, Alter und Gesundheitszustand haben die Tiere unterschiedliche Ansprüche an einen Wetterschutz und so manches Tier wird Bäume als Schutz gegenüber festen Unterständen bevorzugen. Wichtig ist aber, dass die Tiere – sei es nun Pferd, Rind, Ziege oder Schaf – die Möglichkeit haben frei zu wählen. Nur so kann das Tier gesund bleiben und ist gegen Leiden geschützt.

Fehlenden Witterungsschutz auf Weiden findet man überall und nicht immer ist damit eine mangelnde Fürsorge für die Tiere verbunden. Darum ist es umso wichtiger, genau hinzusehen und Tierhalter aufzuklären.

So können Sie helfen:

  • Den Besitzer ansprechen: Wenn Ihnen Tiere auffallen, die tagaus tagein auf einer Weide untergebracht sind, die nicht über einen Witterungsschutz verfügt, sprechen Sie die Besitzer der Tiere bitte darauf an. Machen Sie sie auf die gesetzlichen Bestimmungen aufmerksam, unsere Übersicht über Gesetze und Leitlinien hilft Ihnen dabei. Sprechen Sie mit den Tierhaltern auch über die Gesundheit der Tiere und bringen Sie in Erfahrung, wie alt und wie empfindlich die Tiere gegenüber Wettereinflüssen sind.
  • Informieren Sie das Veterinäramt: Falls es sich um eine tierschutzwidrige Haltung handelt und der Besitzer nicht bereit ist, etwas daran zu ändern, kontaktieren Sie bitte das Veterinäramt (sowohl schriftlich als auch mündlich). Erklären Sie dabei den Sachverhalt, informieren Sie über Gespräche, die bereits mit dem Besitzer geführt wurden und legen Sie am besten Fotos bei. Erkundigen Sie sich einige Tage später, ob das Veterinäramt der Sache nachgegangen ist.
  • Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Amtsveterinäre das Problem nicht ernst nehmen, informieren Sie uns bitte und schicken Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit den folgenden Informationen:
  1. Ort der Weide
  2. Art der Tiere
  3. Name und ggf. Adresse des Halters
  4. Datum, an dem Sie mit ihm gesprochen haben
  5. Ansprechpartner im Veterinäramt
  6. Datum der Kontaktaufnahme mit dem Veterinäramt
  7. Ihr Schreiben an das Veterinäramt
  8. Fotos von der Weide .

Wir beurteilen die Tierhaltung und setzen uns mit den Behörden in Verbindung. Unser Ziel ist es, Nutztieren und Pferden eine artgerechte Haltung, auch auf der Weide, zu ermöglichen.
Helfen Sie uns dabei!


Als Grundlage für Ihre Argumentation und Bewertung haben wir einige Gesetze und Verordnungen  zusammengestellt:

Weideunterstände

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere cover 03 2017

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden