Frieden für Pfoten e.V.

Wer wir sind:

Frieden für Pfoten e.V. wurde am 21.12.2015 in Berlin gegründet, um das Elend von Tieren in Krisengebieten zu lindern. Wir widmen uns den Härtefällen, den kranken, verletzen Tieren, den verlassenen Straßentieren, die in ihrem Heimatland keinerlei Chance auf Überleben haben. Vom ersten Tag, vom ersten Syrien-Transport schwer verletzter Katzen, war es die extra Portion Herz, die uns ausgemacht hat und die wir in unsere Arbeit legen. 

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in Griechenland, dem Balkan, der Türkei, Syrien, überall da, wo unzählige verlassene Haustiere in den Straßen verhungern und verdursten, misshandelt werden oder schwere Verletzungen erleiden. 

Unser Ziel ist die Unterstützung von Partnerorganisationen, zur Zeit vor allem SCARS Athen, und von privaten Helfern vor Ort. Hilfe zur Selbsthilfe! Wir ermöglichen dies durch finanzielle Unterstützung, Sachspenden (Medikamente und Futter), Förderung laufender Projekte, besonders Kastrationsaktionen, und Öffentlichkeitsarbeit. 

Nur das Zusammenspiel von

  • sachkundiger und regelmäßiger Betreuung der Futterstellen (insgesamt zur Zeit ca. 500 bis 600 Tiere allein in Athen) 
  • medizinischer Versorgung 
  • liebevoller Aufnahme und Adoptionsvorbereitung der schlimmsten Notfälle und seriöser Vermittlungsberatung 
  • funktionierender Logistik für Hilfssendungen

UND 

  • großangelegte und strategische KASTRATIONSPROJEKTE sowie Aufklärungsarbeit, ermöglichen auf Dauer eine Verbesserung für die Tiere, besonders in Krisengebieten. Dieser Aufgabe widmet sich unser kleines, ehrenamtliches Team, mit vollem Einsatz. 

Bei SCARS, Athen, werden all diese wichtigen Maßnahmen gleichermaßen berücksichtigt. Ehrenamtlich, seriös, kompetent, mit unglaublich viel Engagement und Liebe. 
Hier haben wir zum ersten mal das Gefühl, wirklich etwas bewirken zu können, denn wir möchten kein Gießkannenprinzip, nicht nur Tropfen auf dem Stein des Elends sein. Wir möchten einen beständigen Strom gewährleisten, der Hilfe und auch Fortschritt ermöglicht.

Hierfür möchten wir das Preisgeld nutzen:

Ganz in diesem Sinne widmen wir uns unserem neuesten Projekt – „Irons Haus der Chancen“ in Athen. Dort sollen nicht nur Notfälle aufgenommen werden, sondern dort wird auch kastriert, dort wird geholfen, wenn das Geld nicht für den Tierarzt reicht, wenn Menschen um Hilfe für ihre Haustiere bitten, die wegen der Krise in Griechenland selbst kaum das Nötigste zum Überleben haben. 

In der Nachbarschaft wird mit Flyern darum geworben, verletzte, kranke, leidende Tiere vorbeizubringen, denn einmal in der Woche gibt es gratis Behandlung und Sprechstunde von einem Tierarzt in Irons Haus der Chancen. 
Hierfür benötigen wir finanzielle Unterstützung, für Miete, Unterhalt, Futter und Medikamente und um die Tiere auf eine Adoption vorzubereiten. 
Seinen Namen erhielt „Irons Haus der Chancen“ von Iron, einem kleinen, kranken und verstümmelten Straßenkater aus Athen, der es trotz all unserer Bemühungen leider nicht in ein neues Leben schaffte. Für ihn kamen wir zu spät. Doch sein Schicksal geht noch heute vielen Menschen zu Herzen, die ihn auf seinem Weg begleiteten. Für seine Leidensgefährten hinterlässt Iron ein kostbares Geschenk: Er hat es geschafft, neue Menschen für unser Projekt zu begeistern, seine ergreifende Geschichte ließ unsere Community noch ein bisschen verbundener und motivierter werden, gemeinsam zu helfen. Wir möchten mit diesem Projekt dazu beitragen, möglichst vielen seiner Leidensgenossen ein ähnliches schlimmes Schicksal zu ersparen. 

Frieden für Pfoten e.V. ist keine große Organisation. Wir sind nur einige wenige, entschlossene Freiwillige, die das Elend der Straßentiere gezielt bekämpfen möchten und zweite Chancen schenken, für die Ärmsten der Armen. Wir würden uns sehr über Unterstützung freuen!

www.friedenfuerpfoten.org
https://www.facebook.com/FriedenfuerPfoten.Peace4Paws/

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

 

respektiere cover 03 2017

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden