Archivierte Beiträge

Suchfunktion
  • Gute Nachrichten für den Tierschutz – Die auf Borkum lebenden Wildkatzen müssen nicht sterben

    Durch den unermüdlichen Einsatz des “Deutschland sagt Nein zum Tiermorden e.V.” und der von Tausenden von Menschen unterzeichneten Online-Petition “Abschuss-Stopp der Streunerkatzen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer” konnten die auf Borkum lebenden Wildkatzen vor ihrem Tod bewahrt werden.

    Kurz zuvor waren die auf der ostfriesischen Insel lebenden Katzen, die „wild und ohne Bezug zu den Menschen in den Dünen leben“, nämlich eigentlich zum...

  • Der ETN und die Steinbruchkatzen – TV-Bericht in der „Lokalzeit Köln“ im WDR

    Vorgestern berichtete der WDR in seiner Reihe „Lokalzeit Köln“ über unseren Einsatz für die Steinbruchkatzen im Bergischen Land:

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-koeln/videodiekatzenfaengervonmuch102_size-L.html?autostart=true#banner

    Bereits vor ca. sechs Wochen informierten wir in dem News-Artikel „Katzen aus dem Steinbruch brauchen Ihre Hilfe“ über unseren relevanten Einsatz in der Nähe von Much.

    Hier noch

    ...
  • Pressemitteilung: Warum jeder deutsche Steuerzahler den Mord an 2,5 Mio. unschuldigen Hunden in Rumänien mitfinanziert!

    Rumaenien-Hundekopf-300x203

    Am 25.09.2013 hat das rumänische Verfassungsgericht ein Euthanasiegesetz bestätigt und damit den kaltblütigen Mord an 2,5 Mio. Straßenhunden in Rumänien beschlossen.

    Bereits seit zwei Wochen protestierten Tierschützer und entsetzte Bürger in fast allen Ländern Europas gegen dieses Vorhaben. Auch in Deutschland sind

    ...
  • Protestbrief an den Präsidenten des EU-Parlaments

    Im Rahmen unseres Einsatzes für die rumänischen Straßenhunde haben wir in Kooperation mit der bekannten Tierschützerin Maja Prinzessin von Hohenzollern und Frau Zipp, der Vorsitzenden des bmt e.V., einen Protestbrief unmittelbar an den Präsidenten des EU-Parlaments (Herrn Martin Schulz) gerichtet.

    Diesen finden Sie unter dem folgenden Link:

    http://www.petitionen24.com/prostbrief_an_eu-prasident_martin_schulz_wegen_hundemord_rumanien

    Bitte...

  • Einsatz für die rumänischen Straßenhunde

    Der ETN e.V. bemüht sich derzeit intensiv darum, an rumänische Medien heranzutreten, um auf diesem Wege etwas für die Straßenhunde vor Ort zu bewirken.

    In diesem Rahmen möchten wir insbesondere die öffentliche Bekanntheit der Tierschützerin Maja Prinzessin von Hohenzollern sowie unsere gemeinsamen Kontakte zu rumänischen Parlamentariern, Schauspielern und einer prominenten und landesweit bekannten Anwältin nutzen.

    In Kooperation mit Frau von...

  • Rumänisches Parlament erlaubt Tötung von Straßenhunden

    Das rumänische Parlament hat heute in einer außerordentlich einberufenen Sitzung die Tötung herrenloser Hunde erlaubt.

    Demnach müssen die Kommunen eingefangene Hunde lediglich noch 14 Tage lang in Tierheimen versorgen, danach dürfen die Tiere dann leider eingeschläfert werden.

    Seit Tagen spielt sich in Rumänien eine tierschutzrechtliche Tragödie ab. Aufgrund eines ebenso tragischen Todesfalls eines vierjährigen Jungen, der vermutlich bei einem tödlichen...

  • Dringender Aufruf zur Unterstützung einer weltweiten Anti-Stierkampf-Kampagne

    In Kürze wird im spanischen Kongress über einen Antrag der Stierkampflobby entschieden, wonach der Stierkampf als nationales Kulturgut geschützt werden und mit weiteren Subventionen – teilweise sogar mit EU-Subventionen – in dreistelliger Millionenhöhe unterstützt werden soll. Leider hat dieser tierschutzverbrecherische Antrag gute Aussichten auf Erfolg, auch wenn laut einer Schätzung lediglich 13 Prozent der spanischen Bevölkerung den Stierkampf...

  • Neue Kastrationsaktion auf Malta

    timesof-ohne-Werbung-1024x854

    In Zusammenarbeit mit dem maltesischen Umweltministerium hat der ETN e.V. am 03.09.2013 eine umfassende Kastrationsaktion begonnen.

    Täglich werden in den nächsten zwei Wochen ca. 50 Tiere kastriert und gechipt.

  • Katzen aus dem Steinbruch brauchen Ihre Hilfe

    Katzen-Rand-horz

    Letzte Woche erreichte uns der Hilferuf einer Tierschützerin aus der Nähe von Much, die lange Zeit einen mittlerweile 74-jährigen Mann gepflegt hat, der in einem Steinbruch gemeinsam mit vielen Katzen lebte und nun so schwer erkrankt ist, dass er in einem Pflegeheim untergebracht werden musste. Im Steinbruch leben derzeit noch etwa zwanzig Katzen, um die sich – außer der Tierschützerin – niemand kümmert. Die Katzen

    ...
  • Neues Angebot des ETN e.V. an Schulen, Kindergärten, Vereine und Jugendgruppen

    Ab August dieses Jahres beschäftigt der ETN e.V. zwei Absolventen des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) auf Hof Huppenhardt. Die FÖJler werden unter anderem für die Führung von Kinder- und Schülergruppen auf dem Hof zuständig sein, wodurch wir unser Angebot in diesem Bereich künftig ausweiten können.

    Wir bieten ein- bis zweistündige Führungen oder individuell abgestimmte Aktionstage auf Hof Huppenhardt in Much an. Außerdem halten unsere FÖJler auch...

  • Europäische Bürgerinitiative „STOP VIVISECTION!“

    Noch bis zum 1. November 2013 läuft eine Unterschriftensammlung, die einen Ausstieg aus Tierversuchen zum Ziel hat.

    STOP VIVISECTION gibt Bürgern die Möglichkeit, NEIN zu Tierversuchen zu sagen und einen verantwortungsbewussteren Umgang mit der Wissenschaft zu fordern, der sowohl den Schutz der Menschenrechte als auch die Rechte der Tiere garantiert.

    Dank der Europäischen Bürgerinitiative können sich die Bürger der EU aktiv an der Politik der...

  • Hilfe für Hochwasseropfer

    xyz-026-300x200

    Während vielerorts das Hochwasser langsam zurückgeht und die Pegelstände sinken, werden betroffene Tierheime in den Hochwassergebieten wohl noch wochenlang mit den Folgen zu kämpfen haben. Tierheime wurden überschwemmt und müssen nun teilweise saniert werden, Tiere mussten zwischenzeitlich auf Pflegestellen unterkommen, und Futtervorräte wurden zerstört. Nachdem den ETN e.V. ein Hilferuf des Arbeitskreises Katzenhilfe Passau und des

    ...
  • Project Blue Sea Pressemeldung: Ozeane in Not

    flyer -fisch-212x300

    Herne, 07.06.2013 Die Meere der Welt sind in den vergangenen Jahrzehnten durch die Einflussnahme des Menschen arg in Mitleidenschaft gezogen worden und mit jedem Tag wächst der Druck auf das sensible Ökosystem weiter an. Die Vereinten Nationen (UN) haben daher den 8. Juni zum „Welttag der Meere“ ausgerufen, um ein größeres Interesse für die verschiedenen Belange rund um die Ozeane zu wecken.

    Es gibt

    ...
  • TV-Bericht über den Einsatz des ETN gegen den Welpenhandel bei „hundkatzemaus-Spezial“

    Im Mai 2013 beschlagnahmte der ETN gemeinsam mit dem polnischen Tierrechtler Gregor Bielawski 40 Hunden in Polen. Es handelte sich dabei um ausgewachsene Dackel und Dackelwelpen, die auf einem heruntergekommen Hof in der Nähe von Posen gehalten wurden. Die Tiere vermehrten sich dort unkontrolliert, lebten in Dreck und Unrat und wurden nicht ausreichend medizinisch versorgt. Die polnische Familie betrieb die „Zucht“ als eine Art Nebenerwerb – ein...

  • Kosmetikindustrie denkt um: Nach Unilever verzichten nun auch Colgate-Palmolive, Beiersdorf und L´Oreal auf den Zusatz von Mikroplastik in ihren Körperpflegeprodukten

    Herne, 8. Mai 2013 – Ende 2012 erklärte der Konsumgüterhersteller Unilever, dass er zukünftig keine Mikro-Partikel als Zusatzstoffe in seinen Körperpflegeprodukten verwenden werde. Nun ziehen mit Colgate-Palmolive, Beiersdorf und L’Oreal drei weitere Großunternehmen nach. Die Ankündigung hierfür erfolgte im Rahmen des niederländischen RTL News Programms vom 6. Mai.

    Über den Abfluss ins Meer

    Wissenschaftler sind zunehmend besorgt über die mikroskopisch...

  • Pressemitteilung des Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. ( ETN)

    Much den 24.4.2013

    Bereits vor einigen Tagen stellte der ETN klar, dass der Vorstand des ETN e.V. nach wie vor im Amt ist und nicht zurücktritt.

    Zwischenzeitlich versuchen Kriminelle tagtäglich, die Arbeit des ETN e.V. zu torpedieren, indem sie erpresserische Briefe und E-Mails versenden. Die Homepage des ETN wurde erneut gehackt und E-Mail-Accounts gelöscht. Auch wurde am 22.04.2013 wieder eine unwahre Pressemitteilung auf der Homepage und auf Facebook...

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden