Archivierte Beiträge

Suchfunktion
  • Beschlagnahmung von Hunden aus Animal Hoarding Fall

    Huendin

    Seit zwanzig Jahren „sammelt“ der Animal Hoarder Klaus N. auf einem heruntergekommenen Hof in Mecklenburg-Vorpommern Tiere. Zurzeit befinden sich auf seinem Grundstück ungefähr eintausend Tiere, darunter hauptsächlich Geflügel und Schafe. Auch  eine wechselnde Anzahl an Hunden hielt er in alten, verdreckten Zwingern, ohne ausreichenden Schutz vor Wind und Wetter und ohne tierärztliche Versorgung. Gefüttert wurden die Hunde mit

    ...
  • Hilfstransport nach Rumänien

    TamaraRaab klein

    In Zusammenarbeit mit der JAS Forwarding GmbH führte der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) in dieser Woche einen Hilfstransport nach Rumänien durch.

    Am Samstag, den 06.10.2012, startete die Fahrerin Tamara Raab mit einem mit Sachspenden beladenen LKW der Firma JAS von der ETN-Hauptgeschäftsstelle in Much nach Bukarest. An Bord befanden sich Sachspenden der Firma Trixie wie beispielsweise Geschirre,

    ...
  • Die Zukunft des Tierschutzes zu Besuch beim ETN

    Kindergruppe mit Betreuern

    Im Frühjahr diesen Jahres besuchte eine Delegation des Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) die ukrainische Stadt Lugansk, um dort mit Stadtverwaltung und Tierschützern über die Situation der Straßenhunde zu diskutieren und Lösungsansätze vorzustellen. Während dieser Reise lernte die Delegation des ETN mit Maja Prinzessin von Hohenzollern auch Schüler der Schule Nr. 20 in Lugansk kennen,

    ...
  • Kein Platz für Gänse in Wolfsburg

    In Wolfsburg zeigt sich dieser Tage wieder einmal, dass in deutschen Städten nach Ansicht einiger Bürgermeister kein Platz für Natur ist. In Wolfsburg halten sich jedes Jahr ab Frühjahr Graugänse in Parks und an den Seen der Stadt auf, brüten dort und weiden die Rasenflächen ab. Zwangsläufig führt dies zu Hinterlassenschaften der Tiere, zugegebenermaßen nicht gerade wenige. Obwohl die Situation schon seit Jahren besteht und Verwaltung, Naturschutzverbände...

  • Ernsting’s family setzt sich für den Tierschutz ein

    Zur Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine boten viele Handelsketten in Deutschland Fanartikel an, so auch das Textilgeschäft Ernsting’s family. Der Verkauf dieser Artikel wurde von vielen Tierschützern kritisiert, da in der Ukraine seit Monaten im Vorfeld der EM tausende Straßentiere brutal getötet wurden, um die Straßen des Gastgeberlandes zu „bereinigen“. Ernsting’s family reagierte prompt und spendete 5000 Euro an den Europäischen Tier-...

  • Start der Fußball-EM – Was hat sich im Tierschutz in der Ukraine bisher bewegt?

    index clip image008

    In den letzten Monaten berichteten wir oft über die grausamen Massentötungen von Straßentieren in der Ukraine im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft 2012. Nun steht der Anpfiff des Großereignisses vor der Tür, und wir wagen einen Blick auf die Entwicklung des Tierschutzes im Land und auf das, was der ETN e.V. dank

    ...
  • Doc Care Clinic Sri Lanka

    Im Frühjahr 2012 besuchte das Team von Holidays4Runaways ein einmaliges Tierschutz-und Sozialprojekt, die “Dog Care Clinic” im Südwesten Sri Lankas. Dort kümmert sich das Klinikteam mit viel Herz und Engagement um die Straßenhunde Sri Lankas, sie werden medizinisch versorgt und kastriert. In dem Video berichtet die Gründerin Marina Möbius vor Ort über das tägliche Freud und Leid beim Umgang mit Ihren Schützlingen und schildert Ihre Erlebnisse auf den...

  • Eröffnung der ETN-Quarantänestation in Kiew

    Am 11.04.2012 besuchte Prinzessin Maja von Hohenzollern (ETN-Botschafterin) das Tierheim SIRIUS in der Nähe von Kiew und besichtigte auch das neue Gelände des Tierheimes, das im Sommer diesen Jahres bezogen wird.

    Die ETN-Botschafterin präsentierte der Tierheimleiterin Alexandra Mezinova zwei vom ETN gestiftete Feldküchen, die den Mitarbeitern künftig die alltägliche Arbeit erleichtern werden. Alexandra Mezinova: „Die   Küchen machen die Zubereitung des...

  • Pressekonferenz des ETN in Lugansk am 12.04.2012

    ETN-Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern und ETN-Präsident Dieter Ernst erläutern auf der Pressekonferenz den Grund ihres Besuches in Lugansk und die Ergebnisse des Gespräches mit dem Bürgermeister, Sergey Kravchenko. Ziel des ETN ist es, auch in Lugansk den Stopp der Massentötung von Straßentieren zu erwirken und gemeinsam mit der Stadtverwaltung das „Neuter-and-Release“ Programm in die Tat umzusetzen. Der ETN vereinbarte mit Sergey Kravchenko...

  • Das kurze Leben der Masthühner

    Nie eine Wiese gesehen

    In der Geflügelmast – egal ob Huhn, Pute oder Ente – vegetieren die Tiere in sogenannter „Bodenhaltung”. Gern z.B. von der Firma Wiesenhof, der Nummer eins im deutschen Hühnerfleischgeschäft, als „Bäuerliche Bodenhaltung” bezeichnet. Diese Bezeichnung und auch der Name der Firma „Wiesenhof” führen Verbraucher in die Irre, denn eine Wiese haben klassische deutsche Masthühner nie gesehen! Bodenhaltung ist keineswegs artgerecht. Auf...

  • Kastrieren statt Töten

    Ein außergewöhnliches und einzigartiges Projekt konnte der ETN im Oktober 2004 verwirklichen: die Gründung eines Tierärztepools, der zum Wohle der Tiere in ganz Europa tätig ist. Immer wieder werden der Europäischer Tier- und Naturschutz e.V. und seine Partner um Hilfe gebeten, wenn es um die medizinische Versorgung in verschiedenen Tierheimen oder Pflegestellen in Süd- und Osteuropa geht oder um Kastrationsprogramme in diesen Ländern.

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Patenschaft übernehmen

respektiere 02 2017

Wahlprüfsteine 2017

kreuz

Antworten der Parteien zu Tierschutzfragen

Wie stehen die Parteien zu einzelnen Tierschutzthemen?

Positionen der Parteien zur Bundestagswahl lesen Sie hier

 

itz-logo

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen hier

einverstanden